Familienwanderung Aeschiried

Familienwanderung Aeschiried
Familienwanderung Aeschiried
Familienwanderung Aeschiried
Familienwanderung Aeschiried

Familienwanderung Aeschiried

Heute wurde ich um 8.30h von meiner Mutter und meinem Bruder abgeholt- Familientag war angesagt. Im November zu wandern ist alles andere als einfach. Geht man zu hoch rauf, stapft man durch rutschigen Schnee und bleibt man zu weit unten, versinkt man im Nebelmeer. Heute war das Glück aber klar auf unserer Seite. In Aeschiried fanden wir früh noch gut einen der begehrten Parkplätze direkt beim Schulhaus. Dann ging es weiter Richtung Staldenweid (980 m) – Fuchsgraben (1000 m) – Suldweid (1017 m) – Suld (1080 m) – Greberegg (1550 m) – Bireberg (1420 m) – Spitz (1393 m) – Aeschiallmi (1108 m) – und zurück nach Aeschiried, Schulhaus.

Zuerst ging es durch den kühlen verschneiten Wald, fast wie im Märchen. Doch kalt war es allemal. Erst nach steilen 500 Höhenmetern standen wir wieder in der Sonne. Da wurden wir von Wärme empfangen und später, weiter oben, von einer herrlichen Aussicht auf das Nebelmeer. Wahnsinn!

Nach fast 6 Stunden (mit längerer Pause auf dem Gipfel) standen wir wieder beim Auto. Leider hatte die halbe Schweiz wohl in der Zwischenzeit vom sonnigen Aeschiried gehört.

Werde ein Teil von Mountain4Life

Registriere dich noch heute bei uns und werde Teil der Mountain4Life Familie, wir freuen uns auf Dich!
Ylenia Perrone
Ylenia Perrone

Partnerin von Philippe, Katzenfrau, Meer- und Bergsüchtig, selten zuhause – Ylenia. Da ich weder ungern schreibe noch organisiere, fallen Schreibarbeiten und Planunterstützung für das Projekt Mountain4Life mit Freude in mein Aufgabengebiet.

Jetzt spenden