Auf in fremde Kantone

Auf in fremde Kantone

An diesem Wochenende zog es uns nach Luzern. Ich wollte mal wieder in fremdem Gebirge wandern. Nicht ganz so früh wie geplant ging es nach Weggis LU. Von dort rauf nach Rigi Kaltbad. Ab da ging es mal gemütlicher, mal steiler, aber allemal windig Richtung Rigi Kulm. Unterwegs marschierten wir mal über Zahnbahnschienen, mal unter schneeschweren Tannen hindurch und ab und zu zwang uns der Schnee fast in die Knie. Einen kurzen Abschnitt liefen wir sogar auf einer Skipiste, was tatsächlich auch ein Wanderweg war. Kurz vor dem Gipfel stärken wir uns beim Bergkiosk mit heissem Punsch, Bergkäse und Brot. Weil der Wind nicht nachliess, konnte man oben angekommen, kaum die wahnsinnige Aussicht geniessen. Schnell auf die Kufen, schlitteln, fertig, los! Da der Schlittelweg nach Kaltbad gesperrt ist, rasen wir runter zur Station Rigi Klösterli. Von da geht’s zu Fuss nochmal rauf, Richtung First und wieder zurück nach Rigi Kaltbad. Am Ende entdecke ich voller Freude noch eine Crêperie auf dem Berg! Stellt euch vor! Mein Glück war komplett.

Werde ein Teil von Mountain4Life

Registriere dich noch heute bei uns und werde Teil der Mountain4Life Familie, wir freuen uns auf Dich!
Ylenia Perrone
Ylenia Perrone

Meer- und Bergsüchtig, Katzenfrau, Motorradfan, selten zuhause – Ylenia. Da ich weder ungern schreibe noch organisiere, fallen Schreibarbeiten und Planunterstützung für das Projekt Mountain4Life mit Freude in mein Aufgabengebiet.

Jetzt spenden